1. Politik

Den Haag: König Willem-Alexander gedenkt Opfern von MH 17

Den Haag : König Willem-Alexander gedenkt Opfern von MH 17

Unter dem Eindruck des Absturzes von Flug MH17 über der Ost-Ukraine hat der niederländische König Willem-Alexander gestern das parlamentarische Jahr eröffnet. "Die festliche Tradition ist in diesem Jahr umgeben von Trauerflor", sagte Willem-Alexander bei seiner Thronrede in Den Haag. Das Unglück am 17. Juli, bei dem 298 Menschen starben, habe das Land zutiefst erschüttert. Die meisten Opfer waren Niederländer.

Der mutmaßliche Abschuss der malaysischen Passagiermaschine und die Krise in der Ukraine beherrschten diese 200. Thronrede in der Geschichte des Landes. "Der Sommer 2014 zeigte, dass Freiheit und Sicherheit anfällig sind - auch in den Niederlanden", mahnte das Staatsoberhaupt eindringlich.

Die Passagiermaschine von Malaysia Airlines war am 17. Juli auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur vermutlich durch Raketenbeschuss über der umkämpften Ost-Ukraine abgestürzt. Westliche Staaten machen prorussische Rebellen für das Unglück verantwortlich.

Außergewöhnlich stark bekräftigte die Thronrede zudem die enge Zusammenarbeit der Niederlande mit der Europäischen Union, der Nato und den Vereinten Nationen. Der Verteidigungshaushalt werde zunächst um 100 Millionen Euro erhöht, sagte Willem-Alexander. "Das ist eine Trendwende."

Zum 200. Mal feierten die Niederländer in diesem Jahr den traditionellen "Prinsjesdag" (Tag der Prinzen) zur Eröffnung des parlamentarischen Jahres. Rund 80 000 Zuschauer hatten dem königlichen Paar zugejubelt, als es in einer goldenen Kutsche zum Parlament fuhr.

(dpa)