Klima-Retter gesucht

Klima-Retter gesucht

Der Weltklimabericht ist eine ebenso sachliche wie aufrüttelnde Darstellung des Stands der Wissenschaft: Die Menschen, vor allem die Bewohner der Industriestaaten, treiben die Erwärmung des Planeten mit gefährlichen Folgen voran. 97 bis 98 Prozent der Klima-Experten weltweit stehen hinter diesen Aussagen des Reports. So viel Übereinstimmung ist selten in der Wissenschaft.

Die gestern vorgestellte Kurzfassung des Berichts wendet sich an "Policymakers". Sie reagieren – was nicht sehr verblüffend ist – alarmiert. Das genügt nicht, gefragt sind Taten. Es geht darum, dem Klimaschutz wieder einen angemessenen Platz in der Tagespolitik zu geben, und nicht darum, die EU bei den CO2-Grenzwerten für Pkw zu bremsen. Dass immer weniger Deutsche Angst vor den Folgen des Klimawandels haben, ist gut. Angst kann lähmen. Gefragt ist vernünftiges, überlegtes Handeln. Die Bemühungen um weltweit gültige Klimaschutzvereinbarungen müssen (wieder-)belebt werden. Die energische Aufforderung zum Handeln aus einem der größten Bremser-Länder, aus den USA, lässt hoffen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE