1. Politik

Kairo: Tote nach Protesten wegen Mubarak-Freispruch

Kairo : Tote nach Protesten wegen Mubarak-Freispruch

Nach der Einstellung des Verfahrens gegen den ägyptischen Ex-Präsidenten Hosni Mubarak sind bei Protesten zwei Menschen ums Leben gekommen. Rund Tausend Demonstranten gingen in der ägyptischen Hauptstadt Kairo auf die Straßen, nachdem ein Gericht abgelehnt hatte, Mubarak für den Tod Hunderter Menschen während des Aufstands im Jahr 2011 zur Verantwortung zu ziehen. Trotz der Einstellung des Verfahrens kommt der 86-Jährige nicht auf freien Fuß, da er im Mai wegen des Diebstahls öffentlicher Gelder zu drei Jahren Haft verurteilt wurde.

Aus gesundheitlichen Gründen verbüßt er die Strafe in einem Armee-Krankenhaus. Mubarak war 2012 wegen des Todes von 239 Demonstranten zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Richter, der das Verfahren nun einstellte, sagte, gegen Mubarak hätte gar keine Anklage erhoben werden dürfen. Gegen diese Entscheidung kann Einspruch erhoben werden.

(rtr)