Braunschweig: Justiz ermittelt gegen Volkswagen wegen Steuerbetrug

Braunschweig: Justiz ermittelt gegen Volkswagen wegen Steuerbetrug

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt in der Abgas-Affäre bei Volkswagen jetzt auch wegen Steuerhinterziehung gegen fünf Personen. Das Verfahren sei im Zusammenhang mit den falschen CO2-Angaben eröffnet worden, sagte Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe gestern.

Der Kohlendioxid-Ausstoß eines Autos ist ein wichtiges Kriterium für die Berechnung der Kfz-Steuer. Wenn - wie von VW mitgeteilt - hier zu geringe Werte angegeben worden seien, könne dem Staat ein entsprechender Schaden aus zu geringen Steuerzahlungen entstanden sein. Unterdessen musste auch die VW-Tochter Audi den Einsatz einer unerlaubten Software in den USA einräumen.

(dpa)