Düsseldorf Jäger: Jagdgesetz verfassungswidrig

Düsseldorf · Der Landesjagdverband (LJV) hält den Entwurf des Jagdgesetzes von Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) für verfassungswidrig.

"Er missachtet in wesentlichen Teilen die ausschließliche Gesetzgebungskompetenz des Bundes", teilte der Verband gestern mit. Die Novellierung unterlaufe die von der Verfassung vorgegebene Trennung von Naturschutzrecht und Jagdrecht, kritisiert die Jägerschaft. Der Gesetzesentwurf sieht unter anderem vor, dass streunende Katzen nicht mehr geschossen werden dürfen.

(csh)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort