Damaskus: Israelische Armee bombardiert Syrien

Damaskus: Israelische Armee bombardiert Syrien

Ein israelischer Luftangriff hat nach Angaben des syrischen Militärs eine Armeeposition nahe dem internationalen Flughafen der Hauptstadt Damaskus getroffen. Dort seien gestern mehrere Raketen eingeschlagen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Zeugen sprachen von schweren Explosion am Flughafen.

Aus syrischen Armeekreisen hieß es weiter, die Raketen seien von den von Israel besetzten Golanhöhen abgeschossen worden. Die israelische Armee wollte den Bericht zunächst nicht kommentieren. Israels Geheimdienstminister Israel Katz sagte jedoch: "Der Vorfall steht ganz im Einklang mit unserer Politik, Irans Schmuggel von hoch entwickelten Waffen durch Syrien an die Hisbollah zu verhindern."Israelische Jets hatten zuletzt mehrfach Ziele in Syrien bombardiert. Die meisten Angriffe dürften sich gegen die Hisbollah gerichtet haben. Die Miliz ist im Bürgerkrieg ein wichtiger Verbündeter von Präsident Baschar al Assad und kämpft an der Seite der Regierung. Die vom Iran finanzierte Miliz betrachtet Israel als Erzfeind.

Syrische Regierungskräfte konnten unterdessen nach eigenen Angaben im Zentrum des Landes das Gasfeld Al Schair von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zurückerobern. Al Schair liegt in der Nähe der Oasenstadt Palmyra. Die Gasfelder und Pipelines in der Region sind von zentraler Bedeutung für die Energieversorgung des Landes.

(dpa)