1. Politik

Abwehr gegen irakische Angriffe geplant: Israel bittet Deutschland um Luftabwehrraketen

Abwehr gegen irakische Angriffe geplant : Israel bittet Deutschland um Luftabwehrraketen

Berlin (rpo). Israel wünscht von Deutschland die Bereitstellung von "Patriot"-Luftabwehrraketen. Das hat ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Montagabend bestätigt.

Die Anfrage werde zurzeit geprüft. Zu Zeitpunkt und Umfang einer möglichen Lieferung konnte er keine Angaben machen. Die Raketen sollten seines Wissens lediglich zur Verfügung gestellt und nicht verkauft werden.

Die Tageszeitung "Die Welt" hatte aus Bundeswehr-Kreisen erfahren, dass Deutschland von Israel um die Bereitstellung solcher Raketen gebeten wurde. Israel wolle sich mit dem "Patriot"-System besser gegen irakische Raketenangriffe schützen, mit denen im Falle eines US-Angriffs auf Bagdad gerechnet werde.

Auch die USA haben dieser Tage in Berlin um Unterstützung angefragt. Die Bitte sei jedoch "wenig spezifiziert" und zum Teil auch konkretisierungswürdig gewesen, sagte Regierungssprecher Hans Langguth.

Verteidigungsminister Peter Struck hatte zudem wiederholt dementiert, dass die USA einen Einsatz deutscher Luftabwehrraketen angefordert hätten. Bei einem Besuch des Tornado-Geschwaders 32 im bayerischen Lagerlechfeld bekräftigte Struck am Montag, dass Deutschland sich an einem Krieg gegen Irak nicht beteiligen werde, auch nicht finanziell.

(RPO Archiv)