Timbuktu: Islamisten zerstören Heiligtümer in Timbuktu

Timbuktu : Islamisten zerstören Heiligtümer in Timbuktu

Islamisten haben im Norden von Mali weitere Heiligtümer zerstört. Die zerstörten Mausoleen gehörten zum Unesco-Weltkulturerbe und befinden sich in der Medina (Altstadt) von Timbuktu, sagte Bagna Wangara, ein Bewohner der historischen Wüstenstadt.

"Sie haben alles verwüstet, was sie finden konnten." Die Rebellengruppe Ansar Dine bekannte sich zu der Tat. Der UN-Sicherheitsrat hatte grünes Licht für einen Militäreinsatz zur Rückeroberung des von Islamisten eroberten Nordens des westafrikanischen Landes gegeben.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE