IS: Türkei-Konflikt erschwert Islamisten Reise nach Syrien

Zustrom könnte gebremst werden: Innenminister: Türkei-Konflikt erschwert Islamisten Reise nach Syrien

Der militärische Konflikt an der Grenze zwischen der Türkei und Syrien könnte nach Ansicht von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) den Zustrom von Dschihadisten zum Islamischen Staat (IS) bremsen.

"Es wird für IS-Kämpfer und IS-Sympathisanten zukünftig sicher nicht leichter, in die Türkei und durch die Türkei nach Syrien oder in den Irak zu kommen", sagte er in Hannover.

In den Zahlen der aus Deutschland ausgereisten Islamisten spiegele sich der Trend aber noch nicht wider. "Wir haben ja ohnehin nur geschätzte Zahlen." Die Behörden gehen davon aus, dass gut 700 Islamisten von Deutschland nach Syrien ausgereist sind - rund 60 aus Niedersachsen.

Foto: afp, apr
(dpa)