1. Politik

Berlin: Integrationskurse sollen Holocaust thematisieren

Berlin : Integrationskurse sollen Holocaust thematisieren

Aus Sicht von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sollte in Integrationskursen für Flüchtlinge auch über den nationalsozialistischen Völkermord an den Juden gesprochen werden. Die Lehren aus der Ermordung der europäischen Juden hätten den Weg für das Grundgesetz geebnet. "Deshalb halten wir Menschenwürde und Religionsfreiheit so hoch", sagte Maas gestern zum Abschluss des jüdischen Gemeindetags 2016 in Berlin. "Das muss jeder wissen, der hierbleiben will." Er forderte null Toleranz gegenüber jeder Form von Antisemitismus und ein klares Bekenntnis zum Existenzrecht Israels.

"Diese Grundsätze müssen wir auch Menschen vermitteln, die in den letzten Jahren als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind", betonte Maas. Sie kämen oft aus Ländern, deren Regierungen Hass gegen Israel schürten. Jeder der Zuwanderer müsse aber wissen, dass Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit zwei Seiten einer Medaille seien, auf der das Wort Rassismus stehe.

(epd)