1. Politik

Innenministerium hält an Körperscannertest fest

Innenministerium hält an Körperscannertest fest

Berlin (RP). Das Bundesinnenministerium will wie geplant Körperscanner am Hamburger Flughafen testen. Die "Frankfurter Rundschau" hatte zuvor berichtet, dass Lieferant EAS Envimet und Hersteller L3 Communications auch für den Bau von international geächteten Streubomben verantwortlich seien, und damit für Kritik an deren Beauftragung gesorgt.

Beide Firmen wiesen dies nun in verbindlichen Erklärungen zurück. Der Test kann dem Ministerium zufolge nun wie ursprünglich geplant am 27. September beginnen.