In NRW steigt die Zahl der alleinerziehenden Mütter

In NRW steigt die Zahl der alleinerziehenden Mütter

Düsseldorf (hüw). In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Ein-Eltern-Familien von 312 000 im Jahr 2004 auf 325 000 (2009) gestiegen. Mehr als 90 Prozent der Alleinerziehenden sind Frauen.

Dies geht aus dem NRW-Sozialbericht hervor. Alleinerziehende haben demnach seltener die Hochschulreife und sind häufiger ohne Berufsabschluss als Mütter in Paarbeziehungen. 38 Prozent der alleinerziehenden Mütter sind auf Transferleistungen angewiesen.

(RP)