Keine getrübte Stimmung in der Wirtschaft: Hundt bei konsequenten Reformen optimistisch für Arbeitsmarkt

Keine getrübte Stimmung in der Wirtschaft : Hundt bei konsequenten Reformen optimistisch für Arbeitsmarkt

Leipzig (rpo). Dieter Hundt hat sich positiv über die Aussichten des Arbeitsmarktes geäußert. Dazu müssen allerdings konsequente Reformen durchgeführt werden, sagte der Präsident der Arbeitgeberverbände in einem Interview am Dienstag.

Obwohl die Entwicklung des Arbeitsmarktes auch stark von den weltwirtschaftlichen Bedingungen abhänge, sei bei Umsetzung der notwendigen Maßnahmen mit einer positiven Auswirkung auf Wirtschaftswachstum und Abbau der Arbeitslosigkeit zu rechnen, meinte Hundt gegenüber der "Leipziger Volkszeitung".

Hundt bezog sich unter anderem auf die Regierungsankündigung, die Vorschläge der Hartz-Kommission eins zu eins umsetzen zu wollen. Der Unternehmer zeigte sich auch zuversichtlich, dass die Missstimmung zwischen Wirtschaft und Regierung aus dem Wahlkampf überwunden werden könne. Der Kanzler hatte bestimmte Wirtschaftsfunktionäre als "fünfte Kolonne der Opposition" bezeichnet.

Wiederwahl trübt die Stimmung nicht

Zudem widersprach Hundt der Vermutung, die Wiederwahl von Rot-Grün könnte die Stimmung bei den Wirtschaftstreibenden trüben. "Wichtig ist für die deutsche Wirtschaft, welche Reformsignale in Richtung Arbeitsmarkt und Sozialversicherungssysteme von der neuen Regierung unmittelbar nach der Wahl ausgehen", sagte er.

"Die Grünen haben beispielsweise in Fragen des Arbeitsmarktes und der Sozialpolitik im Laufe der letzten Legislaturperiode teilweise Positionen eingenommen, die näher bei der Wirtschaft waren als die der SPD", hob Hundt hervor. Zu Gute könnte der Wirtschaft, anders als bei einer Stoiber-Regierung, auch kommen, dass die Kanzler-Partei SPD gute Kontakte zu den Gewerkschaften habe.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE