Paris: Hollande hält an Reichensteuer fest

Paris : Hollande hält an Reichensteuer fest

Ungeachtet seiner Niederlage vor dem Verfassungsgericht setzt Frankreichs Präsident François Hollande weiter auf eine Millionärssteuer. In einem TV-Interview kündigte er an, Unternehmen müssten eine Steuer von 75 Prozent auf von ihnen gezahlte Vergütungen von mehr als einer Million Euro im Jahr abführen.

Ferner will er das EU-Waffenembargo gegen Syrien respektieren.

(rtr)
Mehr von RP ONLINE