Düsseldorf: Heute verdunkelt die Erde den Mond

Düsseldorf : Heute verdunkelt die Erde den Mond

Die erste Mondfinsternis des Jahres ist heute Abend in ganz Deutschland zu beobachten. Die Erde schiebt sich zwischen Sonne und Mond, so dass dieser verdunkelt wird. Allerdings ist er nicht komplett unsichtbar, sondern leuchtet rötlich, weil indirekte, von der Erdatmosphäre gebrochene Sonnenstrahlen auf ihn treffen. Gegen 21.30 Uhr wird der Mond im Südosten aufgehen. Er befindet sich dann schon im Kernschatten der Erde, weshalb die stufenweise Verdunklung des Erdtrabanten vorher nicht zu beobachten sein wird. Das Schauspiel dauert insgesamt 100 Minuten, die längste Mondfinsternis seit mehr als zehn Jahren. Die maximale Finsternis erreicht der Mond gegen 22.12 Uhr. Um 23.02 Uhr tritt er aus dem Schatten der Erde aus und ist wieder in dem bekannten Grau am Himmel zu sehen.

Weil der Mond eine tiefe Bahn am Himmel zieht, empfehlen Astronomen, für die Beobachtung einen Ort aufzusuchen, der den Blick auf den freien Horizont erlaubt. Die Mondfinsternis ist auch in Südafrika zu sehen. In Nord- und Mittelamerika werden die Bewohner das Schauspiel hingegen nicht verfolgen können.

(RP)
Mehr von RP ONLINE