1. Politik

Washington: Handy-Affäre: Deutschland will von Obama konkrete Zusagen

Washington : Handy-Affäre: Deutschland will von Obama konkrete Zusagen

In der Abhör-Affäre um das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dringt Deutschland bei US-Präsident Barack Obama auf konkrete Anti-Spionage-Zusagen.

Eine Woche nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe beriet gestern eine Delegation aus dem Kanzleramt in Washington mit engen Mitarbeitern Obamas über Konsequenzen.

Zum einen geht es um eine weitere Aufklärung der Vorwürfe. Darüber hinaus verlangt die Bundesregierung von den USA aber auch klare Abmachungen, damit sich die Bespitzelung unter engen Partnern nicht wiederholt. Zentrale Punkte der NSA-Affäre sind noch immer ungeklärt. Insbesondere geht es um die Frage, seit wann Obama selbst von der Abhöraktion wusste.

Die Kanzleramts-Delegation wird von Merkels wichtigstem außenpolitischen Berater Christoph Heusgen sowie Geheimdienstkoordinator Günter Heiß geführt. Anfang kommender Woche wollen die Präsidenten von Bundesnachrichtendienst und Bundesamt für Verfassungsschutz, Gerhard Schindler und Hans-Georg Maaßen, in die USA reisen. Es sei ein Treffen mit NSA-Chef Keith Alexander geplant.

(dpa)