Halle: Halle: 30 000 müssen Wohnungen verlassen

Halle : Halle: 30 000 müssen Wohnungen verlassen

Auch in Sachsen-Anhalt verschärft sich die Hochwasserlage. In Halle stieg die Saale auf ein Rekordhoch von 8,07 Metern – das ist der höchste Stand seit 400 Jahren. Etwa 30 000 Menschen wurden aufgerufen, ihre Häuser zu verlassen.

Normalerweise liegt der Pegelstand dort bei knapp zwei Metern. Nach Angaben des Katastrophenstabes wurden Teile der Stadt überflutet. Außerdem drohe ein Deich zu brechen, teilte die Stadt mit. Fünf große Gebiete waren dadurch gefährdet – vor allem der nördliche und südliche Teil von Halle-Neustadt.

(dpa)