1. Politik

Hafterleichterung für kranke Timoschenko

Hafterleichterung für kranke Timoschenko

Kiew/Berlin (dpa). Die inhaftierte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko darf zur Behandlung ihrer Rückenbeschwerden das Straflager verlassen. Das hat die Generalstaatsanwaltschaft der Ex-Sowjetrepublik entschieden.

Offen ist derzeit noch, ob die 51-Jährige zur Therapie nach Deutschland ausreisen darf. Die Bundesregierung verhandelt derzeit mit der Ukraine, um eine Verlegung Timoschenkos nach Berlin zu ermöglichen. Eine Behandlung im Straflager ist nach Angaben von Ärzten der Berliner Charité nicht möglich.

(RP)