Hängepartie bei vorgezogener Wahl in Kroatien 2016

Zagreb: Hängepartie bei vorgezogener Wahl in Kroatien

Die vorgezogenen Parlamentswahlen beim EU-Mitglied Kroatien haben gestern ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden großen Parteien gebracht. Das ergaben Nachwahlbefragungen der großen Fernsehanstalten (zum Redaktionsschluss stand noch kein amtliches Wahlergebnis fest). Die Sozialdemokraten (SDP) kommen danach auf 58, die konservative HDZ auf 57 Abgeordnete im Parlament mit 151 Sitzen. Königsmacher ist wie bei der letzten Wahl vor zehn Monaten wieder die neue Reformpartei Most (Brücke), die erneut mit elf Mandaten auf den dritten Rang kam.

Die Wahl ist die zweite in weniger als einem Jahr. Sie wurde angesetzt, nachdem die vorherige rechtsgerichtete Regierung nach nur sechs Monaten an der Macht gestürzt war - gelähmt durch interne Streitigkeiten innerhalb der regierenden Koalition.

(dpa)