Großmufti will Abgrenzung von Islamisten

Großmufti will Abgrenzung von Islamisten

Rom (kna). Saudi-Arabiens Großmufti Abdul Aziz ben Abdullah hat bei der großen Wallfahrt in Mekka für einen gemäßigten Islam geworben. Eine der wichtigsten Eigenschaften des Islam sei das Maß in der Religionsausübung und im Verhalten der Gläubigen.

Wie der "Osservatore Romano" berichtete, rief er zwei Millionen Hörer zur Abgrenzung von extremistischen Gruppierungen. Er verwies dabei explizit auf die Situation im Irak, im Sudan und in Afghanistan.

(Rheinische Post)