Köln Gericht hebt Urteil wegen Handy im Auto auf

Köln · Ist das Weiterreichen des Handys beim Autofahren schon Telefonieren? Das Oberlandesgericht Köln verneinte dies jetzt in einem Fall (Az.: III-1 RBs 284/14). Eine Autofahrerin war vom Amtsgericht zu einer Geldbuße von 40 Euro verurteilt worden, weil sie verbotswidrig ihr Handy benutzt habe.

Sie hatte während der Fahrt das Telefon aus ihrer Handtasche genommen und an den Beifahrer weitergereicht, der den Anruf entgegennahm. Die Richter sahen dies nicht als Kommunikation an und hoben das Urteil des Amtsgerichts auf. Dieses muss sich jetzt erneut mit dem Fall befassen.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort