Gegen Steuerdumping

Gegen Steuerdumping

Nicht alles, was rechtens ist, ist auch richtig. Das gilt insbesondere für die Steuervermeidungspraxis mancher Großkonzerne. Natürlich müssen deren Finanzabteilungen nach Mitteln suchen, um die Steuerlast für das Unternehmen möglichst gering zu halten. Würden sie unnütz Geld zum Fenster hinauswerfen, würden sie sich dem Vorwurf der Untreue aussetzen. Allerdings hat die Kreativität, mit der zahlreiche Weltkonzerne die Steuerregelungen mancher EU-Staaten ausgenutzt haben, schon groteske Züge.

Es ist ein gutes Zeichen, das EU-Kommissarin Vestager nun bei Ikea setzt. Sie scheut weder große Namen noch langwierige rechtliche Auseinandersetzungen, wenn es darum geht, für einen fairen Wettbewerb und ein gerechtes Steuersystem zu kämpfen. Vestager allein wird es aber nicht schaffen. Auch die Mitgliedsstaaten müssen endlich konsequent dagegen vorgehen, dass in ihren Reihen einige wenige meinen, sich auf Kosten anderer bereichern zu können. Ruinösem Steuerdumping sollte gemeinsam ein Riegel vorgeschoben werden.

(maxi)