Flüchtlinge: Deutschland verlängert die Grenzkontrollen

Grenzkontrollen: Deutschland verlängert bis Ende Oktober die Kontrollen

Angesichts des weiterhin sehr großen Andrangs von Flüchtlingen setzt Deutschland die Kontrollen seiner Außengrenzen zunächst bis Ende des Monats fort.

Die am 13. September getroffene Maßnahme sei um weitere 20 Tage verlängert worden und gelte nun bis zum 31. Oktober, sagte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums und bestätigte damit am Dienstag im Wesentlichen einen Bericht von "Spiegel Online". Schwerpunkt sei nach wie vor die deutsche Grenze zu Österreich.

Es gehe wegen des "nahezu ungebrochenen Zustroms von Drittstaatsangehörigen nach Deutschland" weiterhin darum, "ein kontrolliertes Einreiseverfahren wieder zu ermöglichen", hieß es.
"Das ist auch aus Sicherheitsgründen erforderlich." Darüber habe Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) den zuständigen EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos informiert.

(dpa)