1. Politik

Über eine halbe Million Euro sind verschleiert worden: FDP-Spitze bleibt dabei: Massive Spendenmanipulationen

Über eine halbe Million Euro sind verschleiert worden : FDP-Spitze bleibt dabei: Massive Spendenmanipulationen

Berlin (rpo). FDP-Bundessschatzmeister Günter Rexrodt hat am Dienstag eine Auflistung verschleierter Spenden seiner Partei veröffentlicht. Die Höhe der Gelder übersteigt eine halbe Million Euro.

Die FDP-Spitze geht ungeachtet der Erklärungen des früheren Parteivizes Jürgen Möllemann weiterhin von massiven Spendenmanipulationen im nordrhein-westfälischen Landesverband aus. Die Kassenüberprüfung habe ergeben, dass im Jahr 2000 Spenden in Höhe von 931.000 Mark (476.000 Euro) und 1999 in Höhe von 199.000 Mark (102.000 Euro) verschleiert worden seien, sagte FDP- Bundesschatzmeister Günter Rexrodt am Dienstag in Berlin.

Er übermittelte den Prüfbericht zur Spendenaffäre um Möllemann an Bundestagspräsident Wolfgang Thierse. Rexrodt wies auch die Darstellung Möllemanns zurück, dass die Finanzierung des umstrittenen Wahlkampf-Faltblatts in Höhe von 839.500 eine private Wahlkampfaktion gewesen sei. Hier habe Möllemann gegen das Parteiengesetz verstoßen. "Eine Sachspende in dieser Größenordnung hätte veröffentlicht werden müssen", sagte Rexrodt.

Nach der FDP-Bundesspitze hatte in der Nacht zum Dienstag auch der FDP-Landesvorstand in Nordrhein-Westfalen Möllemann aufgefordert, die Partei zu verlassen. Andernfalls soll ein Ausschlussverfahren eingeleitet werden.

(RPO Archiv)