Menlo Park: Facebook will weniger Inhalte von Firmen zeigen

Menlo Park: Facebook will weniger Inhalte von Firmen zeigen

Facebook-Nutzer werden künftig verstärkt Beiträge von Freunden und der Familie zu sehen bekommen. Im Gegenzug sollen Beiträge von Unternehmen, Medien, Verbänden und Parteien schwerer in den Nachrichtenstrom der Nutzer kommen.

Damit solle das größte soziale Netzwerk der Welt wieder stärker auf das ursprüngliche Ziel ausgerichtet werden, persönliche Verbindungen zu ermöglichen, schrieb Gründer Mark Zuckerberg in einem Facebook-Beitrag. Facebook werde mithilfe seiner Algorithmen versuchen vorherzusagen, über welche Beiträge sich die Nutzer gerne austauschen. An der Börse kam das nicht gut an: Die Aktie fiel um fünf Prozent.

(dpa)