Kohl lässt Mandat in Banken-Beirat ruhen: Ex-Kanzler gehört zum Gremium einer Schweizer Großbank

Kohl lässt Mandat in Banken-Beirat ruhen: Ex-Kanzler gehört zum Gremium einer Schweizer Großbank

Zürich (dpa). Die Mitgliedschaft des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl im internationalen Beirat der Credit Suisse Group (CSG) ruht ab sofort. Nach Angaben der Bank vom Donnerstag hat Kohl die Schweizer Großbank wegen der Ermittlungen gegen ihn um diesen Schritt gebeten.

<

p class="text">Die Mitgliedschaft im Advisory-Board ruhe solange, bis die Voruntersuchungen der Staatsanwaltschaft sowie weitere Untersuchungen zur Spendenaffäre der CDU abgeschlossen seien, sagte CSG-Sprecherin Karin Rhomberg. Dies geschehe auf persönlichen Wunsch des Ex- Kanzlers. Es handele sich dabei aber nicht um einen Rücktritt aus dem Gremium.

Der Finanzkonzern hatte 1999 zwei Beratungsgremium, ein nationales und ein internationales, geschaffen. Die Beratungsteams mit Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft treffen sich zwei Mal pro Jahr. Dabei sollen sie über die Geschäftsaktivitäten der Gruppe diskutieren, aber aber auch ihren Einfluss auf nationaler und internationaler Ebene geltend machen.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE