Berlin: Euro-Kurs sinkt auf Jahrestief von 1,28 Dollar

Berlin : Euro-Kurs sinkt auf Jahrestief von 1,28 Dollar

Der Euro-Kurs ist gestern kurzzeitig auf 1,2858 US-Dollar und damit auf ein neues Jahrestief gefallen. Am Nachmittag erholte sich der Kurs leicht auf knapp über 1,29 US-Dollar. Als Ursache für den Kurseinbruch, der bereits am Vortag begonnen hatte, nannten Händler die Sorge großer Anleger vor einer Eskalation der Schuldenkrise. Zudem sind die Umsätze an den Börsen derzeit gering. Schon einzelne Geschäfte mit vergleichsweise kleinem Volumen können daher zu starken Auswirkungen führen.

Der Euro fiel auf den tiefsten Stand seit September 2010, nachdem Italien zum zweiten Mal in zwei Tagen Staatsanleihen versteigert hatte. Das hochverschuldete Land konnte sich zwar zu günstigeren Zinsen Geld leihen als noch im November. Doch sanken die Renditen weniger stark als erhofft. Zudem löste die Wirtschaftsweise Beatrice Weder di Mauro Unruheaus. In einem Interview sagte sie, ein Zusammenbruch des Euro sei "nicht mehr ganz auszuschließen".

(RP)
Mehr von RP ONLINE