1. Politik
  2. EU-Politik

Ömer Celik: Türkischer Minister für Revision des Flüchtlingsabkommens

Abgesagte Auftritte türkischer Politiker : Türkischer EU-Minister für Prüfung des Flüchtlingsabkommens

Der türkische Europaminister Ömer Celik hat sich einem Medienbericht zufolge für eine Überprüfung des Flüchtlingsabkommens mit der Europäischen Union (EU) ausgesprochen.

Die staatliche Agentur Anadolu zitierte den Minister am Montag mit den Worten, jener Teil des Abkommens, der die Landpassage von Flüchtlingen betreffe, sollte überdacht werden. Vor rund einem Jahr hatten sich die EU und die Türkei auf einen Flüchtlingsdeal verständigt, wonach die Türkei alle irregulären Flüchtlinge zurücknimmt. Als Gegenzug sollten mehrere Zehntausend syrische Flüchtlinge auf legalem Weg aus der Türkei nach Europa kommen

Die Türkei und mehrere EU-Staaten streiten sich derzeit über Auftritte türkischer Politiker in Europa vor dem Präsidentschaftsreferendum. Nachdem zuletzt Auftritte in Deutschland abgesagt worden waren, verweigerten die Niederlande dem türkischen Außenminister die Landeerlaubnis und verwiesen die türkische Familienministerin des Landes. Zudem gab das niederländische Außenministerium einen Warnhinweis für Türkeireisende heraus.

Türkische Politiker reagierten empört und warfen Deutschland und den Niederlanden "Nazi-Methoden" vor, was international für Kritik sorgte.

(maxk)