Größte Gruppe aus Syrien Meiste Asylanträge in EU seit sechs Jahren

Brüssel · Die Zahl der in der Europäischen Union gestellten Asylanträge ist nach Angaben der EU-Asylbehörde so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr gewesen. Den Angaben zufolge stellten syrische Bürger die meisten der Asylanträge.

In der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen ist in der Kantine ein Bereich für Familien abgetrennt.

In der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen ist in der Kantine ein Bereich für Familien abgetrennt.

Foto: dpa/Stefan Puchner

Die Zahl der in der Europäischen Union gestellten Asylanträge ist nach Angaben der EU-Asylbehörde so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr gewesen. Im September seien rund 98.000 Anträge in der EU und Norwegen und der Schweiz verzeichnet worden, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Diese Gruppe ist als EU+ bekannt.

Den Angaben zufolge stellten syrische Bürger die meisten der Asylanträge. Neben den rund 15.500 Syrern hätten auch 13.700 Afghanen Asylanträge eingereicht. Seit der Machtübernahme durch die militant-islamistischen Taliban in Afghanistan im Sommer 2021 waren Afghanen den Angaben zufolge jeden Monat die größte Gruppe der Asylantragsteller.

Nach Angaben der Asylbehörde stehen wegen der Asylanträge „landesweite Systeme in mehreren EU+-Ländern unter erheblichem Druck“.

Die drittmeisten Anträge im September gab es der Asylbehörde zufolge von türkischen Staatsbürgern. Es waren demnach 5800. Das war der bislang höchste Stand für türkische Bürger. Der Behörde zufolge stellten im September auch so viele Inder, Bangladescher, Tunesier, Georgier, Marokkaner und Ägypter Asylanträge wie noch nie.

(kj/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort