EU-Kandidat für die CDU Niederrhein gewählt

Krefeld: Berger EU-Kandidat der Niederrhein-CDU

Die CDU Niederrhein hat den Nachfolger des EU-Parlamentariers Karl-Heinz Florenz bestimmt.

Der Viersener Landtagsabgeordnete Stefan Berger (48) wird Kandidat der CDU-Niederrhein für das Europa-Parlament. Er tritt die Nachfolge des EU-Parlamentariers Karl-Heinz Florenz an. Berger setzte sich gestern in Krefeld bei der CDU-Delegiertenkonferenz in der Stichwahl gegen den Klever Christian Kremer mit 46 zu 44 Stimmen durch. Im ersten Wahlgang schieden Andreas Hamacher (Neuss, 20 Stimmen) und Harald von Canstein (Meerbusch, zwei Stimmen) aus. Bergers Sieg zeichnete sich bereits nach seiner gefeierten Bewerbungsrede ab. Europa werde „von rechts bekämpft und von links verunglimpft“, sagte er und kündigte den Kampf „gegen eine gottlose AfD“ an, die „mit unseren Werten nichts zu tun“ habe.

(vo)
Mehr von RP ONLINE