Valletta: EU-Außenminister streiten über Beitritt der Türkei

Valletta: EU-Außenminister streiten über Beitritt der Türkei

Bei einem Treffen der EU-Außenminister in Malta forderten die Vertreter Österreichs und Luxemburgs den Abbruch der seit Jahren stockenden Beitrittsverhandlungen. Gegen einen solchen Schritt sprachen sich Außenminister Sigmar Gabriel und eine Reihe seiner EU-Amtskollegen aus.

"Die deutsche Bundesregierung ist strikt dagegen, dass wir die Gespräche abbrechen", sagte Gabriel. Der SPD-Politiker schlug vor, über eine Visa-Freiheit für türkische Intellektuelle, Künstler, Journalisten und Mitarbeiter von Nichtregierungsorganisationen nachzudenken. Gabriel erinnerte erneut daran, dass die Türkei auch während der Militärdiktatur in den 80er-Jahren nie aus der Nato ausgeschlossen worden sei.

(rtr)