1. Politik

Erneuter Fall von Rassismus in Hoyerswerda

Erneuter Fall von Rassismus in Hoyerswerda

Hoyerswerda (dapd). 20 Jahre nach dem gewalttätigen Pogrom von Hoyerswerda ist erneut ein damaliges Opfer in der Stadt mit rassistischen Sprüchen beleidigt worden. Wie die Initiative "Pogrom 91" mitteilte, war eines der Opfer am Wochenende mit zwei Freunden und einem Kamerateam zu dem Wohnheim gekommen, das vor 20 Jahren von einem rassistischen Mob angegriffen worden war.

Vor dem Gebäude seien die afrikanischen Männer von Neonazis angepöbelt und beschimpft worden.

(RP)