Persönlich Erika Steinbach will Öffnung der CDU zur AfD

Die ehemalige Konzert-Violinistin Erika Steinbach stand öfters bei liberalen CDU'lern im Verdacht, falsche Töne zu spielen: etwa im Streit als Vertriebenen-Präsidentin mit polnischen Politikern mit gesellschaftspolitisch konservativen Überzeugungen, die in der Merkel-CDU nicht geschätzt werden. Die 70 Jahre alte hessische CDU-Bundestagsabgeordnete betrachtet das Etikett "konservativ" als eine Art politische Ehrennadel am Revers.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort