1. Politik

Twitter-Interview Peter Tauber: Ein CDU-General fasst sich kurz

Twitter-Interview Peter Tauber : Ein CDU-General fasst sich kurz

Beim Kurznachrichtendienst beantwortete der Generalsekretär 30 Minuten lang Fragen zur Internetaffinität der Kanzlerin, zur Zukunft von CDU-Schatzmeister Helmut Linssen und zur Zusammenarbeit mit den Sozialdemokraten.

Berlin Der neue CDU-Generalsekretär Peter Tauber (39) gilt als äußerst internet-affiner Politiker. Ein Interview beim Kurznachrichtendienst Twitter war da naheliegend. Der Vorteil: Dort dürfen die Nutzer nicht mehr als 140 Zeichen verwenden — für so manchen Politiker ist das eine echte Herausforderung. 30 Minuten lang beantwortete Tauber die Fragen unserer Redaktion, während die Netzgemeinde zeitgleich mitlas. Doch bevor es überhaupt ans Eingemachte ging, musste die Frage nach dem Hashtag geklärt werden — also dem mit einer Raute gekennzeichneten Stichwort, mit dem sich das Gespräch im Netz verfolgen ließ. Warum also nicht das Hashtag "#Neuland"? Hatte doch vor wenigen Monaten Taubers Chefin, Bundeskanzlerin Angela Merkel, erklärt, das Internet sei für viele noch Neuland.

Hallo @petertauber, welchen Hashtag sollen wir für dieses Interview setzen? #Neuland ist ja schon besetzt. :-)

Tauber #Neuland gefällt mir gut. Das nehmen wir!

Na gut. Ist dieses Interview für Sie #Neuland?

Tauber Nein, Twitter-Interviews kenne ich. Coole Sache, weil man sich kurz fassen muss. Mit Ihnen ist das aber #Neuland.

Was hat denn die Kanzlerin gemeint, als sie das Internet als #Neuland bezeichnete?

Tauber Ich habe das so verstanden: Die Folgen der Digitalisierung stellen uns alle vor Herausforderungen, und es ist offen, wo es hingeht.

Haben Sie die CDU-Chefin schon überzeugt, dass sie twittern sollte?

Tauber Die Deutschen wollen, dass sie gut regiert. Der @RegSprecher erklärt die Politik auf Twitter — und ich für die @CDU.

Woran merkt die CDU noch, dass sie einen neuen Generalsekretär hat — außerhalb von #Neuland?

Tauber Das merkt man am Entwurf des Europawahlprogramms, zum Beispiel wenn es um die Chancen der digitalen Wirtschaft geht. #Neuland Außerdem werde ich nach dem erfolgreichen Europawahlkampf noch ein paar Punkte anstoßen. Man darf gespannt sein.

Bei welchen Themen sind Sie persönlich konservativ? #Neuland

Tauber Wenn es um den Schutz des Lebens am Anfang und am Ende geht sowie in meiner Liebe zu meiner Heimat, da bin konservativ.

Sind Sie auch bei Geldanlagen konservativ, oder halten Sie es mit Helmut Linssen?

Tauber Mein Geld liegt bei der Kreissparkasse Gelnhausen. Da ist es gut aufgehoben.

Kann Ex-NRW-Finanzminister Helmut Linssen Schatzmeister der CDU bleiben? #Neuland

Tauber Er leistet eine gute Arbeit als Schatzmeister der CDU.

Neues Thema: Wer ist Ihr Lieblingssozi?

Tauber Der @Ralf_Stegner ist unser bester Mann bei der SPD. Und den @KraetschmerR mag ich aus alter Verbundenheit.

:-) Bei welchen Themen haben Sie den größten Gesprächsbedarf in der #GroKo?

Tauber Schwierig wird es, wenn die Sozis Vorschläge machen, die Arbeitsplätze gefährden, oder von Eurobonds reden — wie Martin Schulz.

Können Sie der milliardenschweren Rentenreform ohne Bauchschmerzen zustimmen?

Tauber Letzte Frage? :-)

Ja, die Rente war die letzte Frage!

Tauber Nicht nur meine, sondern alle Mütter haben die Mütterrente verdient. Die Rente mit 67 bleibt ja. Darum stimme ich zu. Bei Bildung und Forschung, bei Breitband und bei der Haushaltskonsolidierung denken wir an die junge Generation.

Danke für das Interview!

Tauber Gerne und auf bald! Hurra!

(may-, qua)