Finanzminister brachte Haushalt in Bundestag ein Eichel: UMTS-Milliarden nur zum Schuldenabbau

Berlin (dpa). Finanzminister Hans Eichel (SPD) hat bekräftigt, dass der Erlös der UMTS-Lizenzen von fast 100 Milliarden Mark ausschließlich für den Abbau von Staatsschulden verwendet werden soll. Auch konjunkturbedingte Mehreinnahmen sollten zur Verringerung der Schulden eingesetzt werden, sagte Eichel am Dienstag bei der Einbringung des Bundesetats für das kommende Jahr im Bundestag. Der Haushalt 2001 halte den Konsolidierungskurs "raus aus der Schuldenfalle", sagte Eichel im Parlament. Künftigen Generationen sollten nicht die Ausgaben, "die wir als Schulden getätigt haben", hinterlassen werden.

(RPO Archiv)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort