Düsseldorf: Düsseldorfer Metro streicht in Großhandelszentrale 280 Jobs

Düsseldorf : Düsseldorfer Metro streicht in Großhandelszentrale 280 Jobs

Bei der Metro geht der Stellenabbau weiter. Deutschlands größter Handelskonzern hat auf Anfrage bestätigt, dass in der Düsseldorfer Zentrale der Großhandelstochter Cash & Carry 280 von knapp 1000 Vollzeitarbeitsplätzen gestrichen werden sollen.

Das Unternehmen verhandelt derzeit mit den Arbeitnehmer-Vertretern über die Bedingungen des Stellenabbaus. Betriebsbedingte Kündigungen sind nach Angaben des Konzerns nicht ausgeschlossen. Schon bei der Vorlage der Quartalszahlen Anfang Mai hatte der seit Jahresbeginn amtierende Konzernchef Olaf Koch erklärt, die Kosten der Zentrale seien im "internationalen Maßstab nicht wettbewerbsfähig". Er hatte damit neue Spekulationen über einen weiteren Stellenabbau in Düsseldorf ausgelöst. Am Hauptsitz in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt arbeiten derzeit insgesamt rund 4000 Beschäftigte.

(RP)