Zweite Bombe bei Autohändler detoniert: Drei Tote bei Explosion in indonesischem McDonald's

Zweite Bombe bei Autohändler detoniert : Drei Tote bei Explosion in indonesischem McDonald's

Jakarta (rpo). Erneut erschüttert ein Bombenanschlag Indonesien: Bei einer Explosion in einer McDonald's-Filiale auf der Insel Sulawesi sind am Donnerstag nach Radioberichten drei Menschen getötet und zwei weitere verletzt worden.

Das Restaurant liegt in einem Einkaufszentrum in der Inselhauptstadt Makassar. Die Explosion habe sich in der Küche ereignet, sagte ein Polizeisprecher. Es sei noch unklar, ob es sich um einen Anschlag oder einen Unfall handelte.

Nur rund eine Stunde später kam es zu einer zweiten Explosion, und zwar vor der Ausstellungshalle eines Autogeschäfts, das dem indonesischen Sozialminister Jusuf Kalla gehört. Auch die Ursache dieser Detonation, bei der vier Fahrzeuge beschädigt wurden, war zunächst nicht bekannt.

Auf der Insel Sulawesi kommt es immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Christen und Muslimen. Nach dem Bombenanschlag auf Bali Mitte Oktober, bei dem fast 200 Menschen getötet worden waren, sprachen viele westlichen Regierungen Reisewarnungen für Indonesien aus.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE