1. Politik
  2. Deutschland

So viele wie seit 16 Jahren nicht mehr: Zahl der Asylbewerber stark gestiegen

So viele wie seit 16 Jahren nicht mehr : Zahl der Asylbewerber stark gestiegen

Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland ist im September einem Bericht zufolge deutlich gestiegen. Damit zeichnet sich ein neuer Rekord ab.

Es seien 11.461 Anträge gestellt worden, berichtete der "Spiegel" unter Berufung auf die neuesten Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Im August dieses Jahres waren 9502 Asylbewerber gezählt worden. Damit stieg die Zahl im September um gut 20 Prozent. Gegenüber September 2012 gab es laut "Spiegel" sogar einen Anstieg von 71,3 Prozent.

Die meisten Asylbewerber des vergangenen Monats kamen dem Bericht zufolge aus Serbien. Das war bereits im August der Fall gewesen. Von Jahresbeginn bis Ende September machten laut "Spiegel" Flüchtlinge aus der Russischen Föderation den größten Anteil an den Bewerbern aus.

Insgesamt hätten in den ersten neun Monaten des Jahres 74.194 Menschen Asyl in Deutschland beantragt. Dem Magazin zufolge zeichnet sich damit ab, dass in diesem Jahr zum ersten Mal seit 16 Jahren wieder mehr als 100.000 Asylbewerber nach Deutschland kommen.

(AFP)