Was treibt die FDP an? Wie Christian Lindner das Überleben der FDP sichern will

Analyse | Berlin · Die FDP steckt in der Zwickmühle: Viele Wähler fremdeln weiter mit der Ampelkoalition, doch rausgehen aus der Koalition wäre die schlechteste Option für die Liberalen. In der Schwäche der deutschen Wirtschaft hat Parteichef Christian Lindner eine neue Chance für seine Partei erkannt.

Zwischendurch mal schnell in Brasilien: Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) am Mittwoch in Sao Paulo beim G20-Finanzministertreffen.

Zwischendurch mal schnell in Brasilien: Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) am Mittwoch in Sao Paulo beim G20-Finanzministertreffen.

Foto: dpa/Britta Pedersen

Die FDP bringt es in aktuellen Umfragen zwar nur noch auf etwa fünf Prozent, doch in der Bundesregierung ist sie sehr einflussreich, wie sich am Mittwoch wieder zeigte: Bei der Brüsseler Abstimmung über die EU-Lieferkettenrichtlinie sorgte die FDP dafür, dass sich Deutschland enthält. Das EU-Gesetz ist damit vorerst gescheitert – sehr zum Unmut von SPD und Grünen, die den Liberalen den Bruch einer Koalitionsvereinbarung vorwerfen. Es war nicht das erste Mal, dass die FDP ausschert: Ihr Veto legte sie in dieser Legislaturperiode auch schon beim Verbrenner-Aus, beim Atomausstieg oder immer wieder gegen die Aufgabe der Schuldenbremse ein.