Chef der RAG-Stiftung: Werner Müller soll Endlager-Suche leiten

Chef der RAG-Stiftung: Werner Müller soll Endlager-Suche leiten

Der Chef der RAG-Stiftung, Werner Müller, soll offenbar Vorsitzender der neuen Kommission zur bundesweiten Suche eines Atommüll-Endlagers werden.

Darauf haben sich nach Informationen unserer Redaktion aus Regierungskreisen Vertreter der Bundesregierung mit SPD und Grünen geeinigt. Der parteilose Müller war zwischen 1998 und 2002 in der rot-grünen Bundesregierung Wirtschaftsminister und leitete die Verhandlungen mit der Energiewirtschaft zum Atomausstieg.

Mit dem neuen Posten würde Müller nun zu einem der wichtigsten Manager der Energiewende aufsteigen. Die parteiübergreifend besetzte Kommission zur Vorbereitung und Begleitung der bundesweiten Endlagersuche gilt als wesentliches Element des Endlagersuchgesetzes, das nach langwierigen Verhandlungen zwischen Regierung und Opposition Ende Juni mit großer Mehrheit im Bundestag beschlossen wurde.

Demnach soll nach Jahrzehnten des Streits erstmals bundesweit und ergebnisoffen nach strengen wissenschaftlichen Kriterien ein Endlager für Atommüll gesucht werden. Bis Mitte August sollen alle Mitglieder der Kommission benannt und Anfang September vom Bundestag gewählt werden.

(brö)
Mehr von RP ONLINE