Wer stiehlt die Briefe der Linksfraktion? Bundestag prüft Verschwinden von Post

Bundestag prüft Verschwinden von Post: Wer stiehlt die Briefe der Linksfraktion?

Offenbar gibt es analogen Datenklau im Reichstag: Der Bundestag überprüft das Verschwinden von Postsendungen, die vom Parlament aus beispielsweise an Wahlkreisbüros von Abgeordneten geschickt wurden.

"Wir werden dem nachgehen", sagte Bundestags-Sprecher Ernst Hebeker am Freitag in Berlin. Er bestätigte im Grundsatz einen Bericht der "Bild"-Zeitung.

Vermisst werden den Angaben Hebekers zufolge offensichtlich vor allem Postsendungen der Linksfraktion, die auch auf das Problem aufmerksam gemacht habe. Aus Union und SPD habe es dagegen keine Hinweise auf vermisste Sendungen gegeben. Die Hintergründe sind demnach völlig unklar. Für den Postversand ist im Bundestag ein externer Dienstleister zuständig.

Laut "Bild" befasste sich am Donnerstag der Ältestenrat des Parlaments mit der Angelegenheit. Angesprochen worden sei das Thema von Linken-Parlamentsgeschäftsführer Jan Korte. Es gehe um etliche Postsendungen, die abgeschickt worden seien, jedoch nicht den Empfänger erreicht hätten. Darunter seien auch sensible Unterlagen wie Lohnsteuerdaten von Mitarbeitern.

(felt)