1. Politik
  2. Deutschland

Vorsitz der Thüringer CDU-Fraktion: Mario Voigt als Nachfolger von Mike Mohring gewählt

Spitze der CDU-Landtagsfraktion : Mario Voigt löst Mike Mohring in Thüringen ab

Die CDU-Landtagsfraktion in Thüringen hat einen neuen Vorsitzenden: Mario Voigt löst Mike Mohring nach dem Wahldebakel Anfang Februar an der Fraktionsspitze ab.

Vor dem Hintergrund der politischen Krise in Thüringen hat die CDU-Landtagsfraktion eine neue Fraktionsspitze bestimmt. Zum Nachfolger des bisherigen Fraktionschefs Mike Mohring wurde am Montag Mario Voigt gewählt. Der 43-Jährige erhielt 15 von 21 Stimmen, drei Abgeordnete stimmten mit Nein, drei enthielten sich.

Mohring hatte zwölf Jahre lang die CDU-Landtagsfraktion geführt. Nach dem Debakel um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen kündigte der 48-Jährige seinen Rückzug als Partei- und Fraktionschef an. Mohring stand enorm unter Druck, nachdem der FDP-Politiker Thomas Kemmerich mit den Stimmen von CDU, Liberalen und AfD vor gut vier Wochen ins Amt gehievt worden war.

Die Wahl Kemmerichs, der den Linken Bodo Ramelow aus dem Amt drängte, löste ein politisches Beben im Freistaat und in ganz Deutschland aus. Der FDP-Politiker trat kurz darauf wegen heftiger Kritik wieder zurück.

Bereits nach dem schlechten Abschneiden der CDU bei der Landtagswahl Ende Oktober, bei der die einstige Thüringer Regierungspartei ein Drittel ihrer Wähler verlor und hinter der Linken und der AfD nur drittstärkste Kraft wurde, sowie wegen des anschließenden Schlingerkurses beim Umgang mit Linken und AfD verlor Mohring zunehmend an Rückhalt in seiner Fraktion.

Über die Nachfolge Mohrings als CDU-Landeschef will die Partei Mitte April entscheiden. Mohring ist seit 2015 auch Landesvorsitzender. Voigt sitzt seit 2009 im Landtag. Der Politikwissenschaftler ist seit 2014 auch stellvertretender Landesvorsitzender.

(c-st/AFP)