Impfpflicht, Energiepreise und Ukraine-Konflikt Volle Breitseiten aus der Opposition

Analyse | Berlin · Bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht fährt die Union jetzt einen riskanten Kurs. Doch nicht nur damit wollen CDU und CSU die Ampel vor sich hertreiben. Auch mit der Senkung der Energiekosten will man punkten – vor allem in den Landtagswahlkämpfen.

 Die Chefs von CDU und CSU, Friedrich Merz (r.) und Markus Söder (l.) setzen jetzt auf Attacke. Ob bei der Impfpflicht, den Energiekosten oder der Ukraine-Krise.

Die Chefs von CDU und CSU, Friedrich Merz (r.) und Markus Söder (l.) setzen jetzt auf Attacke. Ob bei der Impfpflicht, den Energiekosten oder der Ukraine-Krise.

Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Die Union feuert jetzt volle Breitseiten aus der Opposition. Mit der Forderung, die einrichtungsbezogene Impfpflicht auszusetzen, gehen die Spitzen von CDU und CSU auf maximale Konfrontation zur Bundesregierung. Wohl wissend, dass dieses Vorgehen strategisch riskant ist.