1. Politik
  2. Deutschland

Torsten Albig ist SPD-Spitzenkandidat in Schleswig-Holstein

SPD-Parteitag in Schleswig-Holstein : Torsten Albig soll wieder Ministerpräsident werden

In Schleswig-Holstein soll Torsten Albig Ministerpräsident bleiben. Dafür hat sich der SPD-Parteitag ausgesprochen und ihn zum Spitzenkandidaten gemacht.

Mit 98,4 Prozent der Stimmen wurde er am Samstag auf dem Landesparteitag in Lübeck auf Platz eins der Landesliste gewählt, wie die Landes-SPD mitteilte. Das "tolle Ergebnis" stärke ihm den Rücken, erklärte Albig.

Die Schleswig-Holsteiner wählen am 7. Mai einen neuen Landtag. Die SPD will dabei die Regierungsführung verteidigen. Seit 2012 regieren die Sozialdemokraten in einer Dreierkoalition mit den Grünen und dem Südschleswigschen Wählerverband (SSW), die Partei der dänischen Minderheit und der Friesen.

(hebu/afp)