1. Politik
  2. Deutschland

Kampf gegen Geldwäsche: Strengere Auflagen für Online-Glücksspiele

Kampf gegen Geldwäsche : Strengere Auflagen für Online-Glücksspiele

Im Kampf gegen Geldwäsche wird in Deutschland künftig auch das Online-Glücksspiel stärker unter die Lupe genommen.

Die Bundesregierung verabschiedete am Mittwoch einen Gesetzentwurf, nach dem Betreiber von Glücksspielen im Internet Sorgfaltspflichten nach dem Geldwäschegesetz erfüllen müssen.

Wie das Finanzministerium in Berlin weiter mitteilte, sollen die Aufsichtsbehörden der Länder Finanzströme von legalen und illegalen Betreibern verfolgen und verbieten können. Durch mehr Transparenz bei Zahlungsströmen sollen die Geldwäscherisiken bei Online-Glücksspielen minimiert werden.

Mit dem seit Juli geltenden neuen Glücksspielstaatsvertrag der Bundesländer ist auch der Vertrieb von Sportwetten und Lotterien über das Internet wieder zugelassen. Online-Casinospiele und Online-Poker bleiben verboten.

Mit der geplanten Ergänzung des Geldwäschegesetzes beschreitet Deutschland nach Angaben des Finanzministeriums einen neuen Weg über internationale Standards hinaus. Beim Online-Glücksspiel bestünden besonders hohe Risiken für Betrug und Geldwäsche.

(dpa)