1. Politik
  2. Deutschland

Volle Unterstützung aus München: "Starker Auftritt" von Gauck bei der CSU

Volle Unterstützung aus München : "Starker Auftritt" von Gauck bei der CSU

Joachim Gauck kann bei der Wahl des neuen Bundespräsidenten am Sonntag mit breiter Unterstützung aus Bayern rechnen. Der Kandidat bekam am Montag bei einem Besuch der CSU in München viel Beifall von den Delegierten für die Bundesversammlung. Anwesend waren zudem Vertreter der CSU-Basis.

Joachim Gauck kann bei der Wahl des neuen Bundespräsidenten am Sonntag mit breiter Unterstützung aus Bayern rechnen. Der Kandidat bekam am Montag bei einem Besuch der CSU in München viel Beifall von den Delegierten für die Bundesversammlung.
Anwesend waren zudem Vertreter der CSU-Basis.

Parteichef Horst Seehofer sprach nach dem rund einstündigen Treffen von einer "sehr beeindruckenden Rede" Gaucks. Insgesamt habe es sich um einen "starken Auftritt" des Kandidaten gehandelt. Seehofer kündigte an, "dass wir uns als Bayern die Freiheit nehmen, ihn am Sonntag zu wählen".

"Das war nicht immer so"

Gauck sagte zu Journalisten, er könne "natürlich nur froh sein", wenn ein solches Maß an Zustimmung und Einverständnis erreicht werde. Er fügte mit Blick auf die CSU-Unterstützung für Christian Wulff vor zwei Jahren lächelnd hinzu: "Das war nicht immer so." Deshalb freue er sich nun besonders darüber.

Gauck berichtete, Seehofer habe bei dem Treffen daran erinnert, dass die CSU schon frühzeitig Interesse an seiner Person und an seinen Themen gehabt habe. Dies habe er "dankbar gehört".

"Lassen Sie mich erstmal das Amt bekommen"

Auf aktuelle Wünsche aus der CSU an seine Amtsführung wollte Gauck nicht eingehen. Er betonte: "Lassen Sie mich erstmal das Amt bekommen." Danach werde er "ein paar Grundzüge dessen sagen, was ich mir so vorstelle".

Seehofer hatte bereits kurz vor dem Gespräch betont, Gauck habe die "volle Unterstützung" seiner Partei. Zu dem Hinweis, dass dies bei der letzten Bundespräsidentenwahl nicht der Fall war, sagte der CSU-Chef: "Über mich hat man in der CSU auch schon mal anders geredet, da wurde ich nicht Parteivorsitzender - später wurde ich Parteivorsitzender."

Hier geht es zur Infostrecke: So denkt und spricht Joachim Gauck

(APD)