Star Wars: Peter Tauber vergleicht Angela Merkel mit Prinzessin Leia

Bundeskanzlerin und "Star Wars" : CDU-Generalsekretär vergleicht Merkel mit Prinzessin Leia

CDU-Generalsekretär Peter Tauber sieht Ähnlichkeiten zwischen der Weltraum-Saga und der Politik. In den "Star Wars"-Figuren erkennt der 41-Jährige auch den einen oder anderen aktiven Politiker wieder, wie er der "Bild am Sonntag" sagte.

Auf die Frage, wem seine Parteivorsitzende, Kanzlerin Angela Merkel (61), am nächsten komme, antwortete Tauber: "Am ehesten Prinzessin Leia, denn die ist ja nicht nur eine Prinzessin, sondern eine Generalin." Aber es gebe nicht für jeden Politiker ein Pendant bei "Star Wars", schränkte der Generalsekretär gleich ein. "Man sollte die Analogien auch nicht übertreiben."

Im "Star Wars"-Universum ist Prinzessin Leia, die auch im neuen Film "Star Wars: Das Erwachen der Macht" von Carrie Fisher (59) gespielt wird, die Zwillingsschwester von Luke Skywalker. Sie brilliert als Diplomatin, Mechanikerin und Rebellenführerin im ewigen Kampf gegen das Böse.

In Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (64/ebenfalls CDU) erkennt Tauber den Jedi-Lehrmeister Obi-Wan Kenobi wieder. Begründung: Bouffiers Verhandlungsgeschick auf dem Weg zu schwarz-grünen Koalition in Hessen.

Taubers Lieblingsfigur ist jedoch Darth Vader: "Weil er zeigt, das das Gute ohne das Böse nicht existieren kann." Der neue Film zeige, "dass die Entscheidungen für das Gute oder das Böse nie abgeschlossen sind". Auch in der Politik ringe am ja immer um den richtigen Weg.

Die deutsche Stimme von Prinzessin Leia spricht allerdings nicht Angela Merkel, sondern Susanna Bonaséwicz — welche Schauspieler noch die gleiche Synchronstimme haben, erfahren Sie hier.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE