Ex-BND-Chef: Staatssekretär Hanning in Ruhestand versetzt

Ex-BND-Chef : Staatssekretär Hanning in Ruhestand versetzt

Berlin (RPO). Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat Staatssekretär August Hanning in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Staatssekretär Hans-Bernhard Beus werde die Geschäfte zunächst übernehmen.

Das teilte das Innenministerium am Dienstag in Berlin mit. Gründe für das Ausscheiden Hannings wurden zunächst nicht bekannt. Über seine Nachfolge soll Anfang Dezember 2009 entschieden werden.

Der im nordrhein-westfälischen Nordwalde geborene parteilose 63-jährige Hanning war von 1998 bis 2005 Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND) und wechselte dann als beamteter Staatssekretär ins Bundesinnenministerium.

Unter dem bisherigen Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) war er für innere Sicherheit und Polizeiangelegenheiten zuständig. Hanning ist verheiratet und hat drei Kinder.

(DDP/csr)
Mehr von RP ONLINE