Kleiner Parteitag der SPD Sozialdemokraten sehen Deutschland in „Führungsrolle“

Berlin · Auf einem Debattenkonvent stellt sich die SPD auf gesellschaftliche Umbrüche in Krisenzeiten ein. Kritik am eigenen Kanzler gibt es nicht, die Partei folgt auch dem SPD-Vorsitzenden Lars Klingbeil in seinem Kurs. Warum es in der SPD gerade ruhig ist.

Bundeskanzler Olaf Scholz beim Debattenkonvent der SPD.

Bundeskanzler Olaf Scholz beim Debattenkonvent der SPD.

Foto: dpa/Christophe Gateau

Kanzler Olaf Scholz, lässig in Polo-Shirt und Sakko, steht am Wochenende auf einer Neuköllner Bühne und bedankt sich artig für jede Frage, die ihm auf einem Debattenkonvent von der eigenen Basis gestellt werden. Ob zum Klimaschutz, zu China, dem Verhältnis zu Frankreich - Diskussionsanstöße mit dem sozialdemokratischen Kanzler gibt es viele.