Wirtschaftsweisen-Chefin Schnitzer „Die Schuldenbremse in der jetzigen Form wird der aktuellen Lage nicht mehr gerecht“

Interview | Berlin · Die Ökonomin Monika Schnitzer wirft dem Finanzminister beim Agrardiesel einen Zickzack-Kurs vor und fordert einen Ukraine-Soli für die militärische Hilfe. Bei der Schuldenbremse fordert sie eine Reform.

 Monika Schnitzer, Vorsitzende des Sachverständigenrats, stellt in Berlin das Jahresgutachten der fünf Wirtschaftsweisen vor. (Archiv)

Monika Schnitzer, Vorsitzende des Sachverständigenrats, stellt in Berlin das Jahresgutachten der fünf Wirtschaftsweisen vor. (Archiv)

Foto: dpa/Michael Kappeler

Die Lage der Wirtschaft in Deutschland ist nicht besonders rosig. Manche Institute erwarten auch für 2024 einen Rückgang der Wirtschaftsleistung. Müssen Sie Ihre Prognose revidieren?